Skip to content

Begriffe und Methoden (3): Mind Control

Bist du Teil einer 2-Personen Sekte?  Stehst du vielleicht unter MindControl?  Heute möchte ich dir zeigen, wie stark die Techniken eines Psycho/Soziopathen (und anderen „Persönlichkeitsstörungen“) denen eines Sektenführers ähneln.   Im Folgenden werden wir ergründen, wie Sekten und ähnliche Organisationen langsam die Gedanken ihrer Opfer infiltrieren und sie durch Gedankenkontrolle steuern.

Steven Hassan, Freedom of Mind Ressource Center, Experte für Sekten & häusliche Gewalt,USA, sagt:

„Viele Menschen denken bei dem Begriff “MindControl“ an einen undefinierbaren, mystischen Prozess, der nicht konkret definiert werden kann.  Tatsächlich kann man bei dem Begriff „MindControl“- (Gedanken/Geist Kontrolle) von einer Reihe an Methoden wie Hypnose oder Gedanken-Stop Techniken ausgehen,  die beeinflussen, wie eine Person denkt, fühlt und letztendlich handelt. Wie es auch in anderen Wissensfeldern der Fall ist, ist „MindControl“ weder gut noch schlecht.  Gedankenkontrolle kann in Bereichen wie Raucherentwöhnung, Gewichtsabnahme oder generell der Umwandlung bestimmter „Glaubensmuster“ mit Hilfe von Trance und Hypnose eingesetzt werden und Menschen dazu bringen, ihre Verhaltensweisen positiv zu verändern.   Wenn  der Ort, von dem die Gedankenkontrolle ausgeübt wird, aber extern ist und angewandt wird, um die Fähigkeit zum unabhängigen Denken und Handeln einer Person auszuschalten,  ist Gedankenkontrolle auf Zerstörung ausgerichtet.

Auch innerhalb zerstörerischer Sekten zielt Mind Control auf nichts geringeres ab, als die Identität eines Individuums zu zerstören und sie nach der Vorstellung des Sekten-Führers neu zu modellieren.“

Hier ein paar „Mythen“, zur Einführung in das Thema:

Mythos :  Sektenführer  sind auffällig und treten „dramatisch“ auf.   Sie kleiden sich merkwürdig, reden unnormal und haben glänzende Augen wegen zuviel Drogenkonsums

Wahrheit:  Viele Organisationen (z.B. Strukturvertriebe) werden wie Sekten geführt.  Die Sektenführer tragen „Krawatte und Anzug“, haben ein schönes Auto und werden von ihrer Umwelt für ihren Erfolg „bewundert“.  Die Mitglieder sowohl als auch potentielle „Kunden“ werden belogen, betrogen und ausgebeutet.

Mythos : Gehirnwäsche erfolgt immer unter physischer Gewalt,  Hypnose, flackernden Bildern, schwingenden Lampen und Pendeln und in dunklen Hinterzimmern

Wahrheit:  Gehirnwäsche kann viel subtiler, langfristiger und durch reine Außenwirkung durch eine oder mehrere Personen auf ein Opfer erfolgen-Entscheidend ist hier vor allem die Kontinuität, mit der das Leben des Opfers infiltriert, es belagert und verfolgt wird, verbunden mit der sozialen Isolation und der Schaffung von (vermeintlichen) Abhängigkeiten in Verbindung mit der Erschaffung künstlicher Ängste und Anwendung von Gewalt. Trauma und Triggering spielen ebenso eine Rolle. Siehe hierzu auch Trigger und Trance

Mythos: Sekten haben immer eine religiöse/spirituelle Ausrichtung

Wahrheit:  Eine Beziehung mit einem Energievampir, der in einer Ehe mit seinem Opfer lebt, kann „sektenartige“ Merkmale haben, auch wenn diese nach außen hin nicht sichtbar werden.   Natürlich sind Psychopathen gerade im religiösen Umfeld, in spirituellen Vereinigungen und sog. „New-Age“ Bewegungen sowie in anderen „glaubensabhängigen“ Bewegungen sehr weit verbreitet. Grund ist die Praktikabilität für den machtausübenden Teil-  jemand der Angst hat, weil er „glaubt“  ist viel einfacher zu „steuern“ als jemand, der physisch gezwungen wird! Das Argument „Licht und Liebe“ lässt empathische Menschen oft jegliche „Ratio“ verlieren und macht es blind für die Wahrheit.  Innere, geistige Indokrination ist immer die Wirksamste, jedoch bedienen sich nicht alle Psychopathen dem Thema „Glauben“.

Gibt es also konkrete „Muster“, die auf die Ausübung von „MindControl“ schließen lassen?

Die folgenden Informationen sind der Seite Freedom of Mind Resources Center entnommen. https://www.freedomofmind.com/Info/BITE/bitemodel.php

Dr. Steven Hassan entwickelte das BITE Modell, um identifizieren zu können, ob eine Gruppe zerstörerische Gedankenkontrolle auf einen Menschen ausübt oder nicht. Das BITE-Modell hilft Menschen zu verstehen, wie Sekten die Einzigartigkeit und Kreativität der einzelnen Mitglieder unterdrücken.

BITE steht für die Kontrolle durch eine Sekte /einen Sektenführer in Bezug auf das Verhaltens, die Informationssteuerung, die Gedanken und die emotionale Steuerung des Mitglieds.

Es ist wichtig, zu verstehen, dass zerstörerische MindControl Techniken vorliegen, wenn die Gesamtwirkung durch die folgenden dargestellten vier Teilbereiche (BITE) zur Folge hat, dass sich Abhängigkeit und Gehorsam gegenüber dem (Sekten)führer oder einem Sachverhalt (z.B. der Sektenlehre) entwickeln.

Für die positive Feststellung einer vorliegenden „sektenartigen Gemeinschaft“ ist es im übrigen nicht zwingend notwendig, dass jeder Punkt auf dieser Liste (bezogen auf den Individualfall) zutrifft.

Gedankenkontrollierte Sektenmitglieder können, laut Steven Hassan,  in ihren eigenen Wohnungen leben, einer geregelten Arbeit nachgehen, verheiratet sein und Kinder haben- während sie trotzdem unfähig sind, für sich selbst zu denken und unabhängig zu handeln.

Macht euch nun selbst ein Bild davon, wie ähnlich die Merkmale einer Sekte im Vergleich zu den Merkmalen einer Beziehung mit einem Energievampir sind:

bite_modell_ueberschrift_neu

Verhaltenskontrolle:

  1. Die physische Realität des Individuums wird gesteuert
  2. Es wird bestimmt,  wo, wie und mit wem das Mitglied lebt und verkehrt oder ob und wie es isoliert wird
  3. Es wird bestimmt, wann, wie und mit wem das Mitglied Sex hat
  4. Arten von Kleidung und Frisuren werden kontrolliert
  5. Die Nahrungsaufnahme wird gesteuert- Essen und Trinken, Hunger und / oder Fasten
  6. Es findet Schlafkontrolle und Schlafentzug statt
  7. Finanzielle Ausbeutung,  Manipulation oder das Schaffen von Abhängigkeit werden implementiert
  8. Freizeitaktivitäten, Freizeit- und  Urlaubszeit werden gesteuert
  9. Es wird viel Zeit mit der Gruppe verbracht, Indoktrinierung und Rituale und / oder Selbst-Indoktrinierung auch mit Hilfe des Internets findet statt (durch die Sekte ausgewählte und beschränkte Informationsquellen)
  10. Für größere Entscheidungen ist immer die Genehmigung erforderlich
  11. Gedanken, Gefühle und Aktivitäten (von sich selbst und anderen) müssen dem Vorgesetzten mitgeteilt werden
  12. Belohnungen und Bestrafungen werden angewandt, um Verhaltensweisen sowohl positiv als auch negativ zu verändern
  13. Individualismus wird unterdrückt, Gruppen-denken wird gefördert
  14. Es gibt strenge Regeln und Vorschriften
  15. Abhängigkeit und Gehorsam wird durchgesetzt
  16. Familie und Freunde werden bedroht
  17. Individuum wird gezwungen zu vergewaltigen oder vergewaltigt zu werden
  18. Allgemeine Bestrafung wird ausgeübt und gefördert

 

Informationssteuerung:

1. Täuschung

  •    Aktive Verschleierung von Informationen
  •    Verzerrung von Informationen, um sie „akzeptabler“ zu machen
  •    Systematisches Belügen des Sektenmitglieds

2. Einschränkung des Zugangs zu Informationen die nicht mit den Informationen der Sekte übereinstimmen

  • Internet, Fernsehen, Radio, Bücher, Artikel, Zeitungen, Zeitschriften, andere Medien
  • ehemalige Mitglieder
  • permanente Beschäftigung der Mitglieder, so dass sie keine Zeit haben, eigenständig nachzudenken und zu recherchieren
  • Kontrolle von Mobiltelefon, Kontrolle durch SMS, Anrufe, Internetrückverfolgung (Technische Überwachung im Allgemeinen

3.  Information wird getrennt in „Insider- Information“ vs. „Outsider Information

  • Sicherstellung, dass Information nicht frei zugänglich ist
  • Information wird auf verschiedenen Ebenen unterschiedlich verteilt und durch Aufgabenteilung gesteuert
  • Nur die Führungsriege (der Anführer) bestimmt,  welches Wissen wem und wann erlaubt wird

4. Förderung von Überwachung untereinander (Spionage)

  • Einführung eines „Kumpel“-Systems um sich Mitglieder untereinander beobachten und kontrollieren zu lassen
  •  Information über von der Norm abweichende Gedanken, Gefühle und Handlungen müssen sofort dem (Sekten)Führer zugetragen werden
  • Sicherstellung, dass jegliches individuelles Verhalten von der Gruppe beobachtet wird

5. Umfangreiche Nutzung von Sekten-generierter Information und Propaganda, darunter:

  • Rundschreiben, Zeitschriften, Zeitschriften, Audiobändern, Videobändern, YouTube, Filmen und anderen Medien
  • Aussagenverzerrung externer Quellen oder „aus dem Kontext gerissene“ Information

6. Unethische Verwendung von Glaubensbekenntnis der Mitglieder

  • Informationen über Sünden, die verwendet werden, um Persönlichkeitsrechte zu unterwandern und / oder aufzulösen
  • Verweigerung von Vergebung oder Absolution

7.     Manipulation der Erinnerung, Implementierung falscher Erinnerungen

Mythos : Nur dumme, geisteskranke, junge, bildungsferne Menschen werden Sektenmitglieder (oder Opfer eines Psychopathen)

Wahrheit:Das Gegenteil ist der Fall.  Den besten Beweis liefert die Buchautorin Sandra L. Brown mit ihrem wissenschaftlich fundierten Werk:  Women who love Psychopaths –  In diesem Buch erörtert sie, dass gerade die sog. „high achievers“, also die Frauen (und auch Männer), die hohe und kontinuierliche Leistungen erbringen können, gefährdet sind, in psychopathologischen „Beziehungen“ zu landen!

Gedankenkontrolle:

1. Mitglieder schaffen, die die Lehre der Gruppe als „Wahrheit“ verinnerlichen

  • Einzelmitglied nimmt die „Realitäts-Landkarte“ der Gruppe als Realität an
  • „schwarz und weiß Denken“ fördern
  • Entscheidungsgewalt über Gut und Böse etablieren
  • Die Mitglieder gedanklich in „Wir gegen Sie“ (Insider gegen Outsider) spalten

2. Änderung  von Namen und Identitäten  der Mitglieder

3. Gebrauch von „überladener“ Sprache und Klischees, die Wissen begrenzen, kritische Gedanken stoppen und komplexe Vorgänge  mit einfachen Schlagworten und Sprüchen überdecken und in den Hintergrund rücken

4. Ermutigung nur „gute und richtige“ Gedanken zu haben

5.Einsatz von Hypnose Techniken, um mentale Zustände zu verändern, kritisches Denken zu untergraben, bis hin zur Induktion eines Altersrückschrittes (Menschen wieder zu kleinen Kindern machen)

6. Manipulation von Erinnerungen, „Falsche Erinnerungen“ schaffen

7. Lehre von Gedanken-stopp Techniken, die einen „Realitätscheck“ verhindern indem sie keine negativen sondern nur positive Gedanken zulassen

  • Verleugnung, Rationalisierung, Rechtfertigung, Wunschdenken
  • durch Singen
  • durch Meditieren
  • durch Beten
  • Sprechen in Zungen (religiöser Ausdruck für bestimmte Rezitation von religiösen Texten)

8. Ablehnung von rationaler Analyse, kritischem Denken, konstruktiver Kritik

9. Verbot von kritischen Fragen in Bezug auf den Sektenführer, Indoktrinierung

10.Alternative Glaubenssysteme werden als illegitim, böse oder nicht sinnvoll bezeichnet

Mythos 5 : Eine „Sekte“ besteht immer aus einer Gruppe, also mehr als 2 Personen

Wahrheit:  Auch eine Beziehung mit einem Energievampir hat sektenartige Merkmale, auch wenn sie „nur“ aus zwei Leuten besteht!

Emotionale Steuerung:

1.Manipulation und Einschränkung von Gefühlen – einige Emotionen und / oder Bedürfnisse gelten als böse, falsch oder egoistisch (Anm.: Viele Psychopathen hassen! es, wenn der Partner weint)

2. Lehre von Emotions-Stopp- Techniken, um Gefühle  von Heimweh, Wut und Zweifel zu unterdrücken und blockieren

3. Dem Mitglied das Gefühl geben, dass Probleme immer seine eigenen Fehler, und nie dem Anführer oder der Gruppe zuzuordnen sind

4. Förderung von Schuldgefühlen, Gefühlen von Wertlosigkeit wie z.B.

  •  Identitätsschuld
  •  Die Schuld, nicht sein volles „Potential“ zu leben
  •  Wertlosigkeit der Familie
  • Vergangenheit des Mitglieds schlecht machen
  • Vergangene Zugehörigkeiten und Verbindungen schlecht machen
  • (eigene) Gedanken, Gefühle, Handlungen sind als irrelevant oder egoistisch abzustempeln
  • soziale Schuld aufoktroyieren/ historische Schuld aufoktroyieren

5. Angst einflößen, Angst provozieren und fördern z.B. im Hinblick auf

  • unabhängiges Denken
  • potentielle Feinde/ Verlust der eigenen „Erlösung“ (salvation)/mögliches Verlassen der Gruppe/ Verstoßen werden von der Gruppe
  • sonstige Schwachstellen des Mitglieds

6. Extreme  emotionale Höhen und Tiefen – Bombardierung mit Liebe und Lob in einem Moment – im nächsten Moment wird das Mitglied zum  schrecklichen Sünder erklärt

7. Zwang zum öffentlichen Bekenntnis der Sünden

8.Angst Indoktrination in Bezug auf das Verlassen der Sekte oder Infragestellung des Sektenführers

  • Kein Glück und keine Erfüllung außerhalb der Gruppe möglich
  • Ankündigung schrecklicher Konsequenzen, wenn das Mitglied die Gruppe verlässt: Hölle, Dämonenbesetzung, unheilbare Krankheiten, Unfälle, Selbstmord, Wahnsinn, 10.000 Reinkarnationen usw.
  • Rache an denen die gehen; Schüren von Angst vor möglicher Zurückweisung von Freunden, Kollegen und Familie
  • Grund für legitimes Verlassen der Gruppe nicht existent;  Jeder der sie verlässt ist schwach, undiszipliniert,  nicht „spirituell“, weltlich, von Familie oder Beratern gehirngewaschen, oder von Geld, Sex oder Rock and Roll verführt

9. Bedrohung von Ex-Mitgliedern und deren Familien

Jeder, der schon einmal mit einem (bösartigen) Energievampir zu tun hatte, bemerkt, dass er, vor allem in der „heißen Phase“ der Beziehung unter unerklärlichen Zuständen und eigenen abnormen Verhaltensmustern leidet, die ihn selbst extrem verwirren,  unsicher machen und extrem schwächen.

Wie eine Marionette wird man „hin und hergezogen“ , von einem Extrem ins Andere, und lässt sich dazu bringen, Dinge zu tun, die sonst unmöglich wären.

Ein Ausstieg aus dem Teufelskreis scheint kaum noch möglich. Die Angst davor, ohne den Vampir zu leben, wird unerträglich!  Die Beziehung mit dem Vampir ist auch unerträglich!

Vergleicht man die Verhaltensweisen eines Sektenführers mit den Verhaltensweisen eines Psycho/Soziopathen in dieser „heißen Phase“, stellt man fest, dass es viele Übereinstimmungen in der „Technik“ gibt.

Sektenführer (und Anführer ähnlicher Organisationen) nutzen die menschliche Natur aus um Macht und Kontrolle über Andere zu erlangen.  Dieser (normalen) „menschlichen Natur“ liegt z.B. zugrunde, Autoritäten zu respektieren,  erst einmal  von  „Wahrheiten“ statt von puren Lügen auszugehen und dem tiefe Wunsch danach, friedlich mit anderen Menschen in einer Gruppe zusammenzuleben.

Dies kann man „normalen“ Menschen nicht zum Vorwurf machen, denn ein gemeinsames Zusammenleben wäre in der Menschheitsgeschichte niemals geglückt, wenn jeder Teilnehmende jede Aussage und jedes Verhalten eines Anderen erst einmal auf Lügen überprüfen müsste, bevor er darauf irgendwie reagiert.  Ein produktives Zusammensein kann nur glücken, wenn die interagierenden Menschen sich darauf verlassen können, dass die Wahrheit gesprochen wird.   Man kann also davon ausgehen, dass permanentes Lügen und geplanter und strukturierter Betrug und Ausbeutung NICHT in der menschlichen Natur liegt.  Trotzdem ist in der Realität oft das Gegenteil der Fall.

Genau wie „Sektenführer“ zeigen Psychopathen und andere, verwandte Persönlichkeitsstörungen, regelmäßig eine Reihe an Verhaltensweisen, deren einziges Ziel es ist,  langfristige (subtile) Macht und Kontrolle über Andere auszuüben. Sie unterscheiden sich schon alleine deswegen nicht von den Strukturen einer (bösartigen) Organisation oder Sekte.

Eine „Gruppe“ muss also nicht zwingend aus mehreren Mitgliedern bestehen, es genügen schon zwei Personen, um ein in sich geschlossenes „System“ zu bilden.

Auch ein solches Zweier-System kann die oben aufgezeigten Mechanismen aufweisen, wenn ein Teil in seiner charakterlichen Natur auf die Ausübung von Kontrolle und Macht mit Hilfe von Lügen, Einschüchterung, Schaffen von Abhängigkeiten und Gewalt ausgelegt ist.

Es zeigt sich, daß alle Arten von ausbeuterischen, manipulativen und lügenden Charakteren die menschliche Natur unterwandern und mit Hilfe von ausgeklügelten Techniken die Seele, den Geist und die materiellen sowie immateriellen Güter und Leistungen der Opfer ausbeuten, um sich ungerechtfertigte Vorteile zu verschaffen.

Da Menschen in persönlichen Beziehungen oft auch sexuelle Verhältnisse eingehen, können diese Bindungen als noch intimer und stärker vertrauensbildend angesehen werden, was die Möglichkeiten der Ausbeutung in einer psychopathischen Beziehung um ein Vielfaches steigert!

Viele Menschen hegen Wunsch nach einer funktionierenden Familie, einer funktionierenden Gemeinschaft, in der sich die menschliche Natur entwickeln kann.  Da Sozio-/Psychopathen und sonstige Energievampire ihre Beziehungen immer mit dem Versprechen und der Hoffnung auf eben diese „Gemeinschaft“ die Beziehung beginnen,  sind Menschen in diesen abartigen „Liebesbeziehungen“ wohl noch empfänglicher und anfälliger für MindControl Techniken, Gehirnwäsche und andere, die Psyche unterwandernde Mechanismen wie Abwertung und Aufwertung,  Isolation und der Kontrolle durch Angst.

Deswegen ist es auch kein Zufall, dass viele Sekten (aber auch Psychopathen) Sex benutzen, um die Mitglieder zu binden und in die Falle zu locken.  Schwangerschaften und Kinder sind eine schwerwiegende Waffe, um gerade Frauen (aber auch Männer) psychologisch und physisch in Beziehungen zu halten.

Einer der interessantesten, aber auch erschreckendsten Aspekte der menschlichen Psyche ist der Umstand, dass Menschen, die nach der „Idealisierungsphase“ abgewertet und schlecht behandelt werden, sich nicht umdrehen und gehen.  Stattdessen wird die Bindungsintensität (entgegen herkömmlicher Erwartungen) durch Leid und Schmerz sogar stärker!

Offenbar spielt hier besonders die tief in der Seele und den Geist implementierte „Schuld“  des Menschen (schon verwurzelt in der Bibel und anderen heiligen Büchern wie dem Koran und sonstigen mono- und polytheistischen Religionen) in Kombination mit der extremen Sehnsucht nach Zusammengehörigkeit und „Liebe“ des Menschen eine so extreme Rollen, dass viele Menschen in missbrächlichen Beziehungen die Schuld tatsächlich bei sich selbst suchen und nicht mehr in der Lage sind, zu flüchten!

(Natürlich spielen auch die durch narzisstische Mütter und Väter tief in das Bewusstsein eingeimpfte Glaubensmuster eine essentielle Rolle, die individuell untersucht und ausgelöscht werden müssen, doch auch diese „Prägungen“ haben im Kern mit den oben genannten Grundmustern zu tun )

Befreit Euch von „Schuld“-  Denn ihr habt keine Schuld!

Lasst Euch  also nicht abschrecken von dem Terminus Gedankenkontrolle, denn jeder, der schon Erfahrungen mit einer ähnlichen „Gruppe“ gemacht hat, steht ganz sicher unter MindControl!

Befreit Euch noch Heute!  Sucht Eure Schwachstellen, Eure Falschprogrammierungen,  werdet Herr Eurer Ängste!

Ihr könnt JEDES PROBLEM ALLEINE MEISTERN !

Wirkliche Hilfe bekommt ihr vom Energievampir nur in den seltensten Fällen!  Energievampire „markieren“ gerne den großen Helfer,  mimen gerne die verständnisvolle Frau- ihre Hilfe ist aber nicht langfristig und nicht darauf ausgelegt, Euch wirklich weiterzubringen!

Jede Hilfe ist pures Kalkül und wird um ein vielfaches zurückgefordert! – und alles, was IHR mit euerer eigenen Leistung und schwerem Kampf ERREICHT, betrachtet der Energievampir als SEIN EIGENTUM!

Ihr seid  in einer LOSE- LOSE Situation!  Auch am Ende einer 20 Jährigen Ehe! Leider. Gerechten Ausgleich wird euch ein Energievampir NIEMALS zukommen lassen, egal wieviel ihr zum Erreichen des Ziels beigetragen habt!  Fangt noch heute an, zu kämpfen!

ERINNERT EUCH, wer Ihr wirklich seid, was ihr könnt und was ihr geschafft habt, bevor ihr in eine solche Sekten-Beziehung geraten seid!

„Liebe“ auf Erden zu finden, ist heute sehr schwer, also liebt Euch vorerst selbst!  Wenn ihr seelisch geheilt seid, eure Falschprogrammierungen erkannt und ins Positive verkehrt, neuen Mut gefasst habt und auf eigenen Beinen steht, könnt ihr EURE EIGENEN ENTSCHEIDUNGEN treffen und Euch auf die Suche nach den Menschen machen, die Euch gut tun und mit denen mehr Balance herrscht!

Befreit Euch- Schritt für Schritt und jeden Tag ein Stück mehr!

mindcontrolsmallFreiheit und ein selbstbestimmtes Leben sind möglich!

Auf Euer geistiges Erwachen, auf Euere Geisteskraft, auf Euere Vernunft, Euren Mut, Stärke und Euren Willen:

ANFANGEN, WEITERMACHEN und DURCHHALTEN!

Auch wenn der Tunnel noch so schwarz scheint, ihr werdet hindurchgehen und am Ende Licht sehen!

 

Nina Tiasela  ©vampfree.com2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Leider wenden viele Männer diese „Methode“ an. Auch bei uns, und nicht nur im Islam. Viele haben immer noch das Gefühl, dass sie die „Rechte“ und Frauen „die Pflichten“ haben., auch wenn es teilweise gebessert hat.

Dein Kommentar hier

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: