Skip to content

Vampfree – Prominente und Gewalt mit Partnern- Amber Heard

Nach Ihrer Scheidung von Johnny Depp  im August 2016 geht Amber Heard an die Öffentlichkeit!

Auch Celebrities sind betroffen.

 

Video zeigt Depp betrunken und um sich schlagend:   „Du willst „verrückt“ sehen, ich gebe dir verrückt“!

 

vampfree.com2016

 

Advertisements

15 Comments »

  1. Hi Ihr Lieben,

    Jeden Tag erfahre ich mehr und mehr über solche Monster. ..Da ich sehr neugierIG bin habe ich mir so ein Vampire Spezie als Studienobjekt ausgesucht. ..
    Wenn ich die Zeit 20 Jahre zurückdrehen würde mit meinen jetzigen Kenntnisse, wäre mir vieles erspart geblieben!

    Bin soweit dass ich solche Narzissen erkennen kann und auch noch abwehren kann…systematisch. ..
    Ich arbeite daran. Ich laufe nicht mehr weg. Nein. Ich blockiere die bewusst und das macht mich Stück für Stück stärker…

    Liebe Nina ich habe Dir viel zu verdanken ☆☆☆☆

    Frohes Weihnachtsfest. ..Ohne Energiesauger 😉

    Fühlt euch alle ganz lieb gedrückt ❤

    Eure Sue

  2. ich habe auf Eurer Seite das Video von Amber Heard gesehen und ich konnte mich voll in ihr erkennen. Ich stelle mich an ihre Seite. Dazu braucht es für mich keine Worte. Aber für Andere versuche ich zu formulieren, was ich mitfühlte: total authentisch, aufrichtig, sie hatte sicher an das Gute geglaubt, so wie ich auch, – und wurde tief getroffen, so wie ich auch. Ich kenne diesen Leidensdruck, den sie zum Ausdruck bringt. Mit dem Problem zu formulieren, was da eigentlich passiert ist mit einem. Man will drüber sprechen, aber gleichzeitig kann man es nicht glauben, was und dass das passiert ist mit einem. Man hat es nicht verdient. In keiner Weise. Sie sagt, sie sei stark, klug und nicht der Typ eines Opfers. Genau wie ich.

    Auch ich weiß nicht, wieso sich mein Ex und Immer-Noch-Stalker eine so starke Frau wie mich ausgesucht hat und wie und wieso ich dermaßen gedemütigt werden konnte. Nur ein ganz kurzer Einblick in eine kleine Situation von vielen, die mir passierte in dem Auto von meinem Ex, als ich mich dummerweise auf ein „rein freundschaftliches Treffen“ eingelassen hatte, nachdem ich ihm 3 Monate aus dem Weg gegangen war: Aus heiterem Himmel schrie er mich an auf der Autobahn, da, wo ich nicht aussteigen konnte. Ich war entsetzt, dass er und wie er mich anschrie. Anstatt mir dankbar zu sein, dass ich mich bereit erklärt hatte, mich noch einmal mit ihm treffen, wenn auch nur „freundschaftlich“, fing er an zu schreien. Unglaublich, was er an Vorwürfen rausschrie, entsetzlich, da er mich zuvor nie offen kritisiert hatte (nur subtile, indirekte Verdrehungen der Wahrheit und Andeutungen und versteckte Drohungen, n i e offen!). Es hagelte auf mich von oben herab. Was er schrie, war zutiefst verletzend, so dass ich mir die Ohren ganz fest zugehalten habe und auf die Ankunft im Zielort wartete. Das war die letzte Lektion, die ich noch gebraucht hatte, was ihn betraf. Das passiert mir nicht mehr in Zukunft. Diese Gutgläubigkeit von meiner Seite. Ich war auf das „freundschaftlich“ voll reingefallen. Er bombardierte mich mit harter Stimme, was wir Weihnachten und Silvester machen sollen und wohin wir im Frühjahr Urlaub machen wollten. Er wollte Zusagen. Eine nach der anderen. Ich war völlig überrumpelt. Wie konnte er davon ausgehen, dass ich das wollte? So als „Freunde“? Das sind Pläne, die man eher als Paar hat.

    Aber das ist die Problematik. Das, was passiert, auseinanderzudividieren, sich intern Klarheit zu verschaffen. – Zurück zu Amber. Da ich Kommentare gelesen habe, die sie als Lügnerin darstellen, surfte ich mal ein wenig über sie, da ich zwar meiner Wahrnehmung traue, aber auch Menschen gerecht werden will, die anderer Meinung sind. Was ich las, bestätigte aber meinen Eindruck: Sie wuchs sehr behütet auf (wie ich auch; das ist nicht immer ein Vorteil, wie man sieht. Das kann einen etwas zu vertrauensselig machen. Ist aber nicht die Schuld des Kindes. Ein Kind denkt über sowas nicht nach.). Keine Schläge oder betrunkener Elternteil, im Gegenteil, Vater Unternehmer. Da kann man ein gewisses Niveau voraussetzen. Dann aufgewachsen in Texas, wo die Mentalität ja sehr bodenständig und eher ländlich ist. Sie hat so viel Geld gespendet. Das beweist mir ihr gutes Herz, ihren Glauben an das Gute. Das ist eine wunderbare Geste! Man denke, wie vielen Menschen sie damit geholfen hat. Real. Ganz real. Mit ihrem Lebensweg beweist sie Talent, Mut, Temperament und Konsequenz. Und sie hat in meinen Augen vollkommen Recht mit ihrem Aufruf, nicht länger zu schweigen. Das muss tatsächlich an die Öffentlichkeit. Sonst haben wir umsonst gelebt (Peter Maffay). Nein. Ich meine natürlich sonst haben wir umsonst gelitten. Mehr noch. Wir würden die Angreifer ja noch decken, wenn wir schweigen. Recht hat sie!!!
    Wir müssen es aussprechen! Es gibt keinen einzigen Menschen auf dieser Welt, der die Wahrheit weiß. Aber ich weiß, was ich erlebt habe. Ob im fremden Wagen auf der Autobahn bei 160 km/h oder hinter der Wohnzimmertür. Hier ist der Grund für den Gang an die Öffentlichkeit, auch wenn man keinen Zeugen hat.
    Man muss sich nicht mit diesem Zustand des Sich-Verloren-Fühlens begnügen. Und ich kritisiere schon lange, dass die emotionale und seelische Gewalt nicht genau so im Blickfeld der Öffentlichkeit vorkommt wie die körperliche. Die körperliche Gewalt hat den Vorteil, dass sie beweisbar ist. Die andere nicht. Aber deshalb so tun, als gäbe es sich nicht? Genau d a s würde an der Wahrheit vorbeischrammen.

  3. Ich habe mich nun nocheinmal ca. 2 h ausgiebig mit dem Thema Amber Heard beschäftigt, nachdem hier alle bisherigen Kommentare Amber Heard als „Lügnerin“ diskreditieren.

    Nicht nur habe ich das Videomaterial nochmals gesichtet, sondern auch weitere „Meldungen“ zum Thema gelesen.

    Folgende „Hard-Facts“ sind dabei zu Tage getreten:

    1. Das Video ist echt! Hieran hat die breite Öffentlichkeit im amerikanischsprachigen Raum keine Zweifel. Jeder kann selbst sehen, dass hier nichts geschnitten oder editiert wurde.
    Heard´s sowohl als auch Depps Stimmen sind klar identifizierbar.

    2. Amber Heard musste noch während des Scheidungskriegs aus einem Haus Depp´s ausziehen. Er soll ihr die Herausgabe von „Habseligkeiten“ verweigert haben (typisch für einen Täter, untypisch für ein Opfer!) Amber Heard soll finanziell (in Relation zu einem Johhny Depp) am Ende sein (typisch für ein Opfer, untypisch für einen Täter), schreibt
    http://www.gala.de/stars/news/amber-heard-pleite-und-obdachlos_1535605.html

    „Aktuell ist sie pleite“, sagt ein Insider dem amerikanischen „OK!-Magazine“ über die Finanzen der Blondine. Nicht Ambers einziges Problem. Nachdem sie aus dem Haus von Johnny Depp ausgezogen ist, hat sie keinen festen Wohnsitz. Eine seiner Immobilien hatte ihr der Hollywood-Star nämlich nicht überlassen müssen. In einer von ihnen sollen jedoch noch Habseligkeiten von Amber gelagert sein, so der Insider. An die komme die Schauspielerin nicht heran, weil Depp ihr den Zugang zu dem Grundstück verweigere und auch nicht bereit sei, ihr die Sachen mit einem Transporter oder per Post zukommen zu lassen.

    @MariaHubbertz Ich kann nicht erkennen, warum Johnny Depp hier der „Depp“ sein soll!? .
    7 Millionen Dollar Abfindung für eine vierjährige Beziehung (1,5 Ehe) sind in Relation zum Gesamtvermögen Depps sehr wenig! Sein Gesamtvermögen wird bereits 2008 auf ca. 250 Millionen Dollar geschätzt. Seine Exfrau Vanessa Paradis soll er nach der Scheidung ca. 100 Millionen überlassen haben, was möglicherweise auch ihr Schweigen über die Beziehung erklärt! Es ist daher anzunehmen, dass er, ca. 10 Jahre und einige „Filme“ und sonstige Investitionen nicht weniger Geld hat, sondern viel viel mehr! Eine von mir aufgerufene Quelle schätzt sein derzeitiges Vermögen auf ca. 350 Millionen Dollar!!!

    3. Weiterhin ist unbestritten, dass Heard das (wenige) Geld spendet (untypisch für einen Täter, typisch für ein Opfer, das endgülig abschließen, und nichts „mitnehmen“ will!)
    Wäre Heard hier tatsächlich auf Geld aus, und könnte der Umstand der (versuchten) Bereicherung hier nachgewiesen werden, wäre dies für mich ein starkes Indiz, dass Heard tatsächlich lügt. Wäre sie berechnend, hätte sie nun aus den Vorwürfen der häuslichen Gewalt locker ein ganz anderes „Drama“ mit etwaigen Schmerzensgeldforderungen anstoßen können, was in Amerika überhaupt nicht unüblich ist und oft große Chancen auf Erfolg hat (auch wenn die Sachlage noch viel vager ist als in diesem Fall).

    Dies hat Heard offensichtlich nicht getan! (wäre aber typisch für einen Täter!) Ich bin der Meinung, sie hätte mithilfe etwaiger Gerichtsverfahren ganz andere Summen erstreiten können.

    Die „Soft“Facts:
    4. Ich habe das (vermeintlich unechte) Video erneut mehrmals angehört. Es ist eindeutig so, dass Heard hier unter Stress und Angst steht. Dieses VideoMaterial ist aus meiner Sicht nur die Spitze des Eisbergs. Ein Täter, der einen anderen in die Falle locken will, hätte z.B. Kameras fest installiert (Planung) um jemanden in die Falle zu locken. Weiterhin ist aus dem Dialog zu entnehmen, dass Heard Depp NICHT provoziert sondern er sich in die Sache hineinsteigert! Genau so ein „Hineinsteigern“ ist typisch für solche „Szenen“ indenen die Täter (egal was das Opfer sagt oder tut) darauf aus sind, psychisch zu quälen, zum weinen zu bringen, oder auch einen Grund suchen, um letztendlich zuschlagen zu können. Die potentielle Gewalttätigkeit und die Provokation in diese Richtung Seitens Depps ist nicht weg zu diskutieren und für mich eindeutig.

    5. Die in Bezug auf das Video Nr. 1 gemachten Vorwürfe, Heard betriebe „acting“, sind grundsätzlich richtig, da Amber Heard nuneinmal Schauspielerin ist! Es ist für sie nicht einfach, zwischen der nach Außen präsentierten Rolle hin zum wirklichen Menschen zu wechseln, der seine Seele vor laufender Kamera ausschütten soll. Ausserdem ist es typisch für Opfer, innerlich nach wie vor gewisse Zweifel über die Natur des Anderen zu hegen, gerade dann, wenn vorher ehrlich geliebt wurde. Es ist also gut möglich, dass Heard in gewissen Teilen noch selbst an „ihrer“ Realität zweifelt und sich die „Liebe“ zurückwünscht und unter gewissem Schock über die Brutaliät Depps steht. Eine weitere grundsätzliche Frage ist hierbei, inwieweit Schauspieler im allgemeinen Leben überhaupt noch in der Lage sind, „normal“ zu sein. Natürlich treten hier Probleme in der „Präsentation“ auf.

    Ich muss, nach nochmaliger eingehender Beschäftigung konstatieren, dass Amber Heard meiner Einschätzung nach nicht lügt! Sie war tatsächlich einem immensen Leidensdruck ausgesetzt, dem sie am Ende nicht mehr standhalten konnte.
    Heard ist Depp sowohl finanziell als auch in Bezug auf ihren Bekanntheitsgrad „meilenweit “ unterlegen. Eine solche „Schlammschlacht“ und auch die Scheidung war in keiner Hinsicht für sie förderlich sondern ganz im Gegenteil, höchst anstrengend. Ich kann keinerlei „Indizien“ finden, die darauf hindeuten, dass Amber Heard tatsächlich lügt und vorallem keine Hinweise darauf, warum sie die Trennung von Depp gewollt haben könnte und wie sie davon „profitiert“ haben soll?? Ganz im Gegenteil: Sie hat in dieser Ehe ausschließlich verloren.

    Ich teile die Meinung der anderen Kommentatoren daher abschließend nicht!

  4. Also ich habe die Story mit Spannung und Interesse erfolgt, und bin selber vor 10 Jahren „Opfer“ in einer Beziehung gewesen, in der mich der Mann systematisch fertig gemacht hat, und als ich dann an dem Punkt war, an dem ich emotional so ausser mir war (ohne zu schlagen), hat er mich zu Boden gedrückt, und sich mit seinen Knien auf meine Oberarme gesetzt (kurz zur Info: ich hatte damals einen Haftbefehl von Grund auf Schulden bei der GEZ, und war schon zu dem Punkt bei der Schuldnerberatung, und er wusste genau, das ich höllische Angst hatte „verhaftet“ zu werden), und kündigte an nun die Polizei zu rufen, damit ich mal merke, wer hier die Hosen anhätte. Ich hab noch versucht, das Telefonkabel rauszuziehen…..vergeblich. Ich hatte solche Angst, als die Polizei kam nahmen sie mich zwar nicht mit, aber ich musste die Wohnung verlassen, denn er war seelenruhig, und ich die hysterische „Gestörte“. Ich bin ein absolut friedfertiger Mensch, und weiß seit dem, zu welchen Mitteln dies Menschen greifen, um einen als verrückt und unzurechenbar hinzustellen.Die Maske der Vernunft.Ich habe seit dem keine Beziehung mehr gehabt, Ich habe den Teufel gesehen.Deshalb schließe ich mich den Kommentaren vorher an, das Johnny Depp in seiner leidvollen Phase absolut an die Falsche geraten ist. Seine Ex Freundinnen habe bestätigt, das er nie gewalttätig war. Hätte er böse Absichten gehabt, hätte er sich im Vorfeld auch durch einen Ehevertrag abgesichert. Er ist nun im wahrsten Sinne des Wortes der „Depp“, und AH trägt in meinen Augen ebenfalls die Maske der Vernunft. ich habe gelernt auf mein Bauchgefühl zu hören, und es gibt Menschen, die wollen diese Gefühle bei Jemandem auslösen, damit er als irre und gewalttätig dasteht,sie wollen zerstören. Und wenn er ihr eine gelangt hat, ist das nicht entschuldbar, aber für mich nachvollziehbar, denn man möchte diese Ungerechtigkeiten in eine Balance bringen, und wenn man mit Worten nicht weiter kommt, dann verzweifelt man als soziales Wesen. Alkohol st der absolut falsche Weg in solchen Momenten, denn man muss die Selbstbeherrschung behalten, aber deshalb krallen sich diese Menschen auch einen, wenn man sowieso gerade am Boden ist.Ich glaube dieser Frau auf jeden Fall kein Wort

  5. Hallo Nina

    Wie bereits oben erwähnt: Johnny Depp ist im Kurzfilm kaum oder sogar nicht zu erkennen. Jedes Mal wenn man ihn sehen könnte, wird er verdeckt. Eher sehr suspekt! Das Video ist möglicherweise von Amber Heard inszeniert, indem Sie jemanden dafür «missbrauchen» oder – positiv formuliert – «begeistern» konnte oder eben kurzerhand instrumentalisierte.
    Noch augenfälliger wird die Unglaubwürdigkeit von AH in den Aussagen im Video: Ein Mensch, der physisch oder psychisch so stark beeinträchtigt wurde (wie sie selber sagt), kann kaum eine solche «Show abziehen». Denn in solchen Fällen hat ein Mensch ein PTSD (Post Traumatic Stress Disorder). Da kann man nicht «locker» über das Erlebte berichten. Und das tut AH: Wer sich mit «duping delight» (= Freude die Täter empfinden mit einer Lüge ungeschoren davon zu kommen) wird aufgrund ihrer non-verbalen Kommunikation an manchen Stellen feststellen, dass sie «Spass» an ihren Aussagen hat und diese zum Besten gibt. Auch die Augenbewegungen lassen eher auf unredliche Äusserungen schliessen (Lügner schauen i.d.R. in die entgegengesetzte Richtung ihrer Schreibhand). Auch sprachlich sind viele Äusserungen eher suspekt (…).
    Mehr dazu kann auch dem Buch «Do you speak Psychopath» entnommen werden: https://www.youtube.com/watch?v=40ODv6f23ms (Trailer zum Buch)
    Empathische und vielfach naive Menschen (das ist nicht negativ – im Gegenteil, sie sind vielfach äusserst kreativ!!!) müssen hinsichtlich rational-kritischer Denkmuster noch viel lernen, um sich von Energievampieren (i.d.R. Psychopahten) nicht immer ihrer Vernunft berauben zu lassen.

    (PS: In den obigen Ausführungen wird i.d.R. die männliche Form verwendet. Dies gilt für die weibliche Sprachform selbstverständlich sinngemäss!)

    • Hallo Stephan, Vielen Dank auch für Deinen Beitrag. Eure Argumente sind durchaus nicht von der Hand zu weisen, dennoch- dass AH „Spass“ an ihren Aussagen hat, bezweifle ich. Es ist untypisch für einen strategischen Manipulator, eine Strafanzeige zurückzuziehen- dies hat Amber Heard getan. Dieses Verhalten ist vielmehr den Opfern von „psychopathischem“ Verhalten zuzuordnen. Einige andere Verahltensweisen und Details müssten natürlich weiter erörtert und untersucht werden. Was in dieser Beziehung genau passierte, bleibt für uns natürlich weiter unsichtbar- dennoch- von „duping delight“ bei Heart zu sprechen, halte ich für nicht gerechtfertigt. Wir müssen aber auch klar differenzieren zwischen verschiedenen „Schweregraden“ eines missbräuchlichen Verhaltens –

      Ich gehe davon aus, dass es in dieser Beziehung häufig zu Alkohol (vielleicht auch Drogenkonsum) beiderseits gekommen ist – Drogen und Alkohol sind immer „Eingangsportale“ für derartige „Ausraster“. Ich bezweifle, dass Heard diese „Show“ aus Publicity- Gründen abzieht. Ihr eigener Bekanntheitsgrad untermauert diese Annahme und auch der Umstand, dass „häusliche“ oder „Beziehungs-“ Gewalt nicht unbedingt einen „Image- Booster“ darstellen.

      Auch an diesem Fall ist allerdings zu erkennen, wie schwierig in der Praxis die Unterscheidung zwischen dem Manipulator und dem tatsächlichen Opfer fällt. Er erinnert uns daran, wie wichtig es ist, vorschnell zu glauben, absolute Einschätzungs-Sicherheit zu haben, immer kritisch mit uns und unserer Wahrnehmung umzugehen und natürlich- im absoluten Zweifel für den Angeklagten zu denken und zu handeln. Die Realität zeigt, wie oft sich Täter zu Opfern machen und aufgrund ihrer grandiosen Schauspielerei damit in der Öffentlichkeit durchkommen.
      Wir bleiben weiter dran 🙂 Danke @all!

      • Hallo Nina
        Deinen Einwand kann ich gut nachvollziehen. «Duping delight» ist ein Indiz. Richtig: Die Unterscheidung zwischen Manipulator und tatsächlichem Opfer gestaltet sich schwierig.
        Es ist in der Tat immer eine Herausforderung, wahre Emotionen, die auch vom Gehirn so wahrgenommen werden, von solchen, die rational inszeniert sind, zu unterscheiden. Robert D. Hare spricht in diesem Zusammenhang von «Stanislavski method acting» (https://en.wikipedia.org/wiki/Stanislavski's_system).
        Gewisse Menschen verarbeiten aufgrund ihrer neurobiologischen Veranlagung (fehlende Interaktion zwischen Amygdala, präfrontalem Cotex und weiteren Arealen) Emotionen rein kognitiv. Das darf nicht gewertet, sollte aber bewertet werten. Wie auch andere Menschen wiederum Linkshänder, blond, braun oder was auch immer sind. Wichtig ist zu erkennen, dass «rein kognitiv» veranlagte Menschen weniger Mühe damit bekunden, sozial unverträglich zu sein (da kein Gewissen).
        Dass mit diesem kritisch reflektierten Blog dieses Phänomen sichtbar gemacht wird, dafür dürften viele Leser dankbar sein. Noch immer überwiegt in den Mainstream Medien eine sensationslüsternde und vielfach einseitig fragwürdige Berichterstattung, welche kaum etwas hergibt, ausser Wiederholungen des Bekannten (Sex & Crime).
        Ergänzende Anmerkung: Interessant im Zusammenhang mit dem Video von AH sind die Reaktionen (dislikes, skeptische Kommentare) unter dem hochgeladenen (möglicherweise) Originalbeitrag: https://www.youtube.com/watch?v=srru_fLNWXo. Neben den üblichen Troll-Kommentaren liefern gewisse Aussagen weitere interessante Hinweise auf eine mögliche «Inszenierung».
        Es gibt noch viel zu tun – gut bleibt ihr dran. Danke!

  6. Hallo Nina, es kam gestern Abend auf VOX : Jonny Depp, das Jahr der Entscheidung !!!!!!! Kommt heute Nacht um 3,00 Uhr nochmals!!!!!!!!! Das sogenannte Video mit Jonny Depp wurde auseinander genommen und einen kurzen Augenblick sah man den Mann und es war NICHT Jonny Depp zudem, Amber hat nie unter Eid beschworen dass sie geschlagen wurde, denn die Flecken im Gesicht hatte sie erst 2 Tage später aber am Tag als sie die Polizei rief war da nichts.Zwei Polizisten waren ja sofort vor Ort. Was noch schlimmer ist, sie hat sogar die Anzeige zurückgezogen wegen häuslicher Gewalt. Sie hatte aber einen riesen Katalog zusammengestellt wie viel Geld sie jeden Monat wolle, man hat ihr dann 7 Miillionen zugesprochen, nachdem sie sagte dass sie das Geld komplett an verschiedene, erwähnte Organisationen spenden will. Jonny nicht blöd, hat alles an die benannten Organisationen gespendet, jetzt hat sie ihn erneut verklagt, sie will jetzt 14 Millionen. Bitte, ich verstehe es wenn man Menschen helfen will wenn die durch eine Hölle gingen und wenn es nur zu einem einmaligen Ausraster gekommen ist. Aber hier muss man auch mal den Mann in Schutz nehmen denn seine langjährige Ex, die mit ihm 2 Kinder hat, und Andere Exxen sagten ebenfalls aus, er war NIE, im ganzen Leben nie gewalttätig. Ich dachte noch, es kann sein dass er ausrastete da er in dieser Zeit seine Mutter verloren hatte und in Kombi mit Alkohol und eventuellen Drogen sich nicht mehr im Griff hatte. Aber seine Amber ist nicht zu vertrauen, schlimmer noch, als sie in einer lesbischen Beziehung war, wurde sie angezeigt wegen häuslicher Gewalt und das stimmte dann sogar!!!! Ich verstehe Alle die sofort aus Sympatie oder weil sie eine Frau ist ihr glauben aber unter den vielen Opfer, gibt es manchmal auch solche die nur so tun aber in Wirklichkeit , schlimme Energievampire sind… schaut euch die Doku an, schaut euch an was diese Amber am Anfang der Doku , bevor sie Jonny Depp kennen lernte in die Kamera reinsagte, eiskalt und berechnend…. und es tut mir leid, ich glaube dieser Frau NICHT!
    Nina ich habe das vollste Verständnis dass du so reagiert hast. ❤

    • Sofia, wir werden über dieses Thema weiterdiskutieren… Niemand von uns war dabei. Der Mann in dem Video ist nicht Johnny Depp? Hmm. Schauen wir einfach, dass wir noch mehr Klarheit in das THema bringen! Die Doku auf VOX habe ich nicht gesehen. Ich versuche, das nachzuholen! Eure Meinungen sind, wie immer, gerne gesehen! Danke dafür, Sofia!

  7. Hallo, dies hier mit Jonny Depp ist aber sehr fraglich ob das Video echt ist. Kommt gerade darüber im Fernseher. Die Polizisten hatten an dem Abend, wo anscheiend die Gewalt ausgebrochen ist, nichts bei seiner Frau gesehen. Es kann doch auch sein dass Sie ein böses Biest ist und es ihr rein ums Geld ging… ich glaube dieser Frau nicht so ganz und bevor man jemanden verteufelt sollte man, vor allem bei den Berühmten, genau hinschauen…

Dein Kommentar hier

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: