Skip to content

„Lieber stehend sterben, als kriechend leben“ – wahre Lesergeschichten

Hier folgt die aktuelle Geschichte einer Leserin, sie möchte  „Nadja“ genannt werden.  Die fett gehaltenen Überschriften wurden nachträglich in den Text eingefügt. Der Text wurde leicht editiert und strukturiert.   Nadja befindet sich in einer schweren Situation, da die Trennung noch nicht wirklich vollzogen ist. 

Eine Briefantwort hat Nadja seperat erhalten. Nadja hat mit einem „Textbuch“ psychopathisch, narzisstischen Energievampir zu tun.  Sie befindet sich nun in einer sehr kritischen Phase, in der sie unbedingt stark bleiben muss.  Endgültiger Kontaktabbruch ist essentiell.  

 

cropped-heart.jpgDer Anfang

Diesen Herren  lernte ich vor 6 Jahren kennen.  Ich hatte gerade eine schwere Trennung hinter mir, die ich zwar wollte, die mir aufgrund meiner Angst vor dem Alleinsein aber sehr schwer gefallen ist.

Er sagte sehr schnell ich sei seine Traumfrau, und er hat noch nie jemand so geliebt wie mich!!!

Eigentlich war die neue Beziehung von Anfang an absonderlich. Die Wohnung meines neuen Freundes war völlig verdreckt und abgewohnt. Putzen ist halt nicht sein Ding meinte er, das ist eine beschränkte Tätigkeit für die er nicht seine Zeit verschwendet.

In der gesamten Wohnung lagen noch Dinge von seiner asiatischen Ex-Freundin herum ( eigentlich wollte er keine deutsche Freundin mehr, die sind so anstrengend ) die er einfach nicht wegräumte.  Als ich ihm sagte, dass mich das völlig irritiert, meinte er nur, ich sollte es selbst wegräumen, wenn es mich stört.  Er selber habe keine Gefühle mehr für diese Frau.

Er hatte auch kein schlechtes Gefühl, mir sein dreckiges Bett anzubieten. Er verstand überhaupt nicht, dass ich mich regelrecht davor ekelte.

Nachts war sein Schwitzen und Schnarchen so unerträglich, dass ICH regelmäßig auf das Sofa umgezogen bin. Für ihn schien das selbstverständlich zu sein. Da schlief die EX doch auch schon immer. Und er kann doch für sein Schnarchen nichts.

Sein Leitspruch war immer: „Lieber stehend sterben als kriechend leben“

Ich empfand ihn als Gefühlsjunkie.  Alles laut und extrem. Zärtlichkeit gab es im Grunde nie, er nimmt nie in den Arm.

Er erzählte mal, er konnte es schon als Kind nicht ertragen, von seiner Mutter in den Arm genommen zu werden.  Meistens spielte er allein. Er hasste Kindergeburtstage an denen man in der Gruppe zusammen spielen sollte.

Sein Schlaf ist angeblich traumlos.

„hochintelligent“

Er sagt von sich selbst, er sei hochintelligent. In Fächern wie Physik, Mathe und Chemie hat ihm niemand das Wasser reichen können ( nur sein jüngerer Bruder, der ebenfalls hochintellgent war und sich mit 25 Jahren das Leben nahm ).

Alle anderen Schulfächer haben nichts mit Intelligenz zu tun, das sind reine Lernfächer.   Deutsch hatte für ihn keine Bedeutung, Textinterpretationen/ Gedichte waren ihm unverständlich und nicht durchführbar.   So etwas ist dummes theoretisches Geschwätz, ohne Realitätsbezug.   Er las nie.  Er hat 2 Klassen wiederholt.

In der Pubertät beschäftigte er sich damit, Sprengsätze zu bauen und auch zum Einsatz zu bringen.

ER hatte alles im Griff und erzählte gerne darüber.

Dann kam der Alkohol, Er trank früh und viel, konsumierte auch andere Drogen ( Pilze, dope, O, ) war sexuell sehr aktiv.   Später dann rasendes Motorradfahren ( mit dem größten Bike, das zu haben war )  um „runter zu kommen“.   Er sagt, es sei ein geiles Gefühl die Fahrtechnik im Griff zu haben, darum ginge es, das zu beherrschen, mit 270km/h auf der Autobahn.    Er ist DER Fahrer vor dem Herrn (hatte aber schon mehrere lebensgefährliche Unfälle, an denen natürlich immer die Anderen Schuld waren). Er ist z.B. Fallschirm gesprungen und hat zumindest in seiner Vergangenheit gekokst.

Seine Rücksichtslosigkeit anderen Menschen gegenüber  fand ich von Anfang an sehr suspekt.    Er drehte mitten in der Nacht die Musik so laut auf, das der ganze Häuserblock nicht schlafen konnte. („Das müssen die abkönnen!“ ).   Es war für Ihn selbstverständlich, dass ich ihn von zuhause abholte, wenn er getrunken hatte.   Er sagte nicht Danke.   Oft musste ich dann noch eine Stunde warten, bis er endlich angezogen war.

Der Tagesablauf hatte sich nach Ihm zu richten.  Er aß immer erst abends, meistens einen seiner Salate, für deren ritualhafte Zubereitung er bis zu 3 Stunden brauchte. Wollte ich ihm diese Arbeit abnehmen, so bestand er auf genau SEINE Zubereitungsart.   Alles Andere war falsch.

Am Anfang kaufte er Kaviar und Sekt für uns. ( Ich die „Traumfrau“ ).  Später soff er teilweise bis zu 5 Liter Bier und zusätzlich noch Wein pro Tag.

keine Hilfe

Er ließ mich bei Regen mit öffentlichen Verkehrsmitteln mein Auto aus der Werkstatt holen, und fuhr mich nicht.

Er ließ mich bepackt mit 5 Taschen und Kartons aus dem Auto steigen und half mir nicht beim Tragen, sondern fuhr davon. Er fragte nicht wie die Ergebnisse von wichtigen Arztuntersuchungen waren. Er hatte es vergessen.

Er merkte sich nicht, wann ich Geburtstag habe.

Er hat mir und meinen Kindern nichts geschenkt. Nicht zum Geburtstag, nicht zu Weihnachten, nicht zum Abitur….. Er nahm an Familienfeiern teil, ohne auch nur einen Finger dafür zu rühren und war der Erste der aß.

Er aß die Tafel Schokolade, auf die ich mich gefreut hatte ALLEINE.  Er nahm immer das letzte Stück.

Er gab kein Trinkgeld.   Er lud nicht gern zum Essen ein.  Jeder bezahlte für sich.

Hilfe leistete er nur, um Bestätigung zu bekommen.

Er nahm mir Dinge, wie Bewerbungen aus der Hand, weil er meinte, es besser zu können. Wurde ich zu einem Gespräch eingeladen, sagte er das hätte ich nur ihm zu verdanken. Und ich sollte das bestätigen. Er riss meine Angelegenheiten förmlich an sich und regelte sie, weil er meinte, es besser zu machen und wollte dafür immer Bestätigung.

Wenn ich gearbeitet habe (immer und schwer), dann hat er mir Vorhaltungen gemacht, dass unsere Beziehung eigentlich so keinen Zweck mehr hat, weil wir uns zuwenig sehen, und hat sich für eine zeitlang nicht mehr blicken lassen.

Er selbst war fast immer arbeitslos!

Stand er im Mittelpunkt, blühte er regelrecht auf.   Er schaffte es z.B. eine ältere Dame mit seiner „Hilfsbereitschaft“ so zu beeindrucken, dass diese schwärmte, seine Mutter könnte sich glücklich schätzen solch einen Sohn zu haben.

Seine dreckige Wäsche hat er mir bis zum letzten Tag ( wahrscheinlich war er auch an diesem,  bei einer anderen Frau ) zum Waschen in die Wohnung gekippt.

Im Haushalt hat er nicht geholfen.

 

Angehörige

Es gefiel Ihm überhaupt nicht, wenn meine Kinder mich besuchten, er versuchte Zeitlimits zu setzen. Dauerte der Besuch länger, dann ist er sehr wütend gewesen. Eimal ist er während meine Tochter ( für ihn zu lange ) zu Besuch war, in die Kneipe gegangen und hat sich total besoffen um mir danach Vorhaltungen zu machen, warum ich Sie nicht eher rausgeschmissen habe, ich würde unsere gemeinsame Zeit nicht schätzen.

Besuchte ich meine Eltern, dann wollte er genau wissen, wie lange es dauert und ich hatte ständig Zeitstress, weil ich keinen Ärger wollte.

Er besuchte seinen Vater fast nie, und half ihm auch nicht.  Er hat nicht um seine Mutter getrauert, als diese verstorben ist, sondern nur Ihre negativen Seiten gesehen.

 

perverser Sex, Pornographie und Internetsexsucht

Sex mit ihm war intensiv und ihm außerordenlich wichtig. Er stellte hohe Anforderungen an schöne Wäsche, Strümpfe….( Ich  die Traumfrau!!! )

Gerne hätte er pervertierten sex gehabt ( xxx fisting …)

Er saß STUNDENLANG vorm P.C. und hat sich mit internet sex, videos und pornos „beschäftigt“. Meistens mit perversen Inhalten (…..fisting).     „Das macht doch jeder Mann, was machst du denn daraus!!!“

Er nahm Viagra um stundenlang sex haben zu können. Einmal sagte er beim sex : „Wenn das jetzt wenigstens kicken würde“.  Später hat er es angeblich nie gesagt.

 

Die „Bekannten“

Er übernachtete bei einer alten Bekannten, der es schlecht ging. Nichts passiert natürlich!!!

Er trieb sich in Internet flirtbörsen rum ( Anfahrtsplan für`s date war bereits ausgedruckt ). Stimmt natürlich alles nicht, ich bin die Böse, weil ich rumschnüffle.

Er übernachtet angeblich bei einem Freund, weil er zuviel getrunken hat.   Als ich die Nummer anrufe, mit der er davor rege telefoniert hatte, meldet sich eine Frau.

Er sagt ständig, wir hätten zuwenig Sex und dass es am Anfang schöner war.   Erfülle ich seine Bedürfnisse, dann sagt er mir, dass er glaubt sich gerade neu in mich zu verlieben.

Wenn er etwas mit einer Anderen hatte, habe ich dafür z.B. eine Flasche Wein gekriegt, oder er war irgendwie netter.( Ist mir im Nachhinein klar geworden ).

An seinem Geburtstag hab ich ihm einen schönen Geburtstagstisch gemacht, mit Geschenk und viel Liebe. Für Sex war ich abends zu müde. Er ist total ausgeflippt: “ Ein Geburtstag ohne Sex, ist ein Scheißgeburtstag“. Am nächsten Morgen lag eine Nachricht auf dem Tisch:“ Dein Geschenk kannst du umtauschen, ich will es nicht! Danke für den beschissenen Geburtstag!“

Irgendwann, nach 5 Jahren,  hab ich es aus Verzweiflung kurz mit einem anderen Mann versucht.

 

„Selbstmordversuch“

ER war daraufhin so fertig, dass er an meinem Geburtstag einen Selbstmordversuch unternahm.

Ich ließ ihn per Handy orten und er wurde in letzter Minute gerettet.

Ich fühlte mich noch sehr stark zu ihm hingezogen und hatte schwere Schuldgefühle und besuchte ihn in der Psychiatrie . Ich wollte ihm noch eine Chance geben, weil ich dachte, er ist einfach krank und hat Depressionen.   Alles wird gut.

Dort bekam er Psychopharmaka.

Nach sehr kurzem Aufenthalt nahm ich ihn bei mir auf, da seine Wohnung ( er versucht,  zu renovieren ) nicht bewohnbar ist.

Aber keine Spur von Erleichterung seinerseits war zu erkennen, dass wir noch zusammen sind.  Böse Beschimpfungen musste  ich mir anhören, dass ICH die Beziehung zerstört hätte. ER hat überhaupt nichts falsch gemacht.  ICH muss mich gleich von einem Anderen fXXXn lassen…. ICH hab Schuld wenn die Beziehung  jetzt kaputt ist. Er weiß nicht, ob er mich jemals wieder so lieben kann wie vorher. ( Ich WAR nun seine Traumfrau !!!).

Das braucht Jahre, bis er wieder Vertrauen zu mir hat.  Vielleicht passiert das aber auch nie wieder (ich, die Traumfrau!).

Mir ging es sehr schlecht damit. Ich wollte doch immer nur geliebt werden.   Mir SEINER Liebe sicher sein.   Jetzt ist alles NOCH schlimmer.  Er sagt, er will mich weinen sehen!!!!  Er will mich Bereuen sehen, immer wieder sagt er das.    Versuche ich ihm klarzumachen, warum es zu der Affaire kam, dann hat das alles mit Ihm überhaupt nichts zu tun.   Er wird dann sehr, sehr wütend!!!

Er isoliert meine Handlung (Reaktion auf sein liebloses Verhalten ) völlig von seinem Verhalten ( Aktion Gefühlskälte, Lügen…. ).

Zwischenzeitlich hatte er einen Job, indem er ganz besondere Leistungen erbringen wollte.

ER WAR NUR NOCH SEIN JOB!

Er arbeitete ununterbrochen, schlief  fast überhaupt nicht mehr.   Ich war zu dieser Zeit nicht mehr wichtig.   Schließlich wird er aber doch entlassen und leidet unter Depressionen.  Wir fuhren wieder in die Psychiatrieambulanz.

Er setzte seine Psychopharmaka ab, weil sie ihn angeblich impotent machen.   Als die Ärztin ihm sagt, dass DAS doch nicht so wichtig ist, antwortet er Ihr: „ihr Mann tut mir leid!“ – und ist stolz darauf.

Er wohnt jetzt ständig bei mir, jedenfalls wenn ich zur Verfügung stehe.  Ansonsten renoviert er angeblich seine Wohnung ,  die er auch noch hat, kommt aber kein bisschen voran.  Man hat den Eindruck, er will gar nicht fertig werden.

Was immer er macht, jedenfalls blockiert er ständig meine Telefonnummer, damit ich ihn nicht erreichen kann.   Andere kommen zu ihm durch.

 

Die jetztige Situation

Die Wohnung fühlt sich eng an, wenn er da ist.

Fühle die permanente Erwartungshaltung seinerseits, ich soll für sein Wohlbefinden sorgen.   Er scheint auch ohne Worte zu fordern:“ Bediene mich, mach mir ein gutes Gefühl!“ ( Sex )

Meine freien Tage werden für Aktivitäten verplant! “Heute abend möchte ich dich in schöner Wäsche sehen!“

Bei Ihm zuhause wieder Sex, Sex, Sex auf dem P.C.

Dann eine dubiose Putzfrau, die Ihr Unterhemd in seinem Schlafzimmer vergisst. (“ Jetzt komm mal runter, war doch nichts“ )

Als ich ihm sagte, dass ich nicht mehr kann, stellte er sein Handy aus,  und ist nicht mehr zu erreichen.  Ich hatte wieder Angst, dass er sich etwas antut, war ja schon mal so.

Ich rufe die Polizei an… Am nächsten Tag sagt ER nur dazu, „ hast du genau richtig gemacht, lieber einmal zuviel, als einmal zuwenig kümmern.“

Ständige Anrufe auf sein Handy, wie immer.    Wenn ich dabei bin, drückt er schnell weg, hat Ausrede wie: „Schon wieder eine Umfrage, 0800 Nummer ….. .“

Eine alte Bekannte angeblich aus Thailand ruft immer wieder an, sie ist total in ihn verliebt und stalkt ihn regelrecht, angeblich will sie unbedingt mit ihm zusammen sein, auch wenn er noch eine Andere hat..   Soetwas erzählt er mir!

Zwei merkwürdige Namen tauchen in seiner Telefonliste auf ( Ich weiß, ich spioniere, will aber Klarheit, mich nicht länger verarschen lassen! )

Dahinter verbirgt sich wieder die Nummer dieser Frau, von vor 2 Jahren. Als ich ihn darauf  anspreche, lügt er zuerst,  das wäre ein Bekannter !!! Ich rufe die Frau an.   Sie weiß nichts von mir, aber von meinem Freund alles Mögliche.   Sie kennen sich schon 20 Jahre und ja,  sie haben Sex miteinander.    Über mich hatte er ihr mal erzählt, er hätte da mal Eine kennengelernt.   War aber nur ein „one night stand“,  hat keine Bedeutung.    Da war ich bereits Jahre lang mit ihm zusammen !

Hab mich vor 3 Wochen getrennt !!!

Nadja

PS: Ich habe Angst, dass er mich weiterhin kontrolliert, vielleicht hat er Zugang zu meinem P.C., deshalb „Nadja“.  Nach der Trennung kam noch ein „Liebesbrief“ ( Ich werde dich mein Leben lang lieben, bla blabla ) und die „sorgenvolle“ Nachricht, ich solle doch bitte an meine Winterreifen denken.  Ob ich von ihm mit irgendwelchen Geschlechtskrankheiten angesteckt werde, hat Ihn jedoch nie interessiert…

 

©vampfree2016

Advertisements

18 Comments »

  1. Hallo Ihr Lieben,
    Ich bin ebenfalls Opfer eines Nazissten und habe mich vor 3 Monaten getrennt nur weiss ich nicht wie ich mit meinen Gefühlen umgehen soll. Er lässt mich zum Glück in Ruhe, aber ich habe so eine Wut im Bauch, frage mich wie blind ich war, mein Bauchgefühl hat es mir immer wieder gesagt,aber ich habe es ignoriert, weil er für alles eine Ausrede hatte, und jetzt weiss ich nicht wie ich damit umgehen soll, gibt es vielleicht ein gutes Buch was ihr mir raten könnt oder habt ihr andere Tipps? Ich achte immer das mit Ihm was nicht stimmt, aber habe mich nie wirklich mit dem Thema Narzissmus auseinander gesetzt und hab es nicht so ernst genommen ich denke das es so kommen musste damit ich endlich aufwache..

    • Hallo Lisa! Wir wissen alle, wie es sich anfühlt, diese ungeheuerliche Wut, die man, abwechselnd mit Trauer und anderen brutalen Gefühlen empfindet. Ganz besonders wichtig wäre es, dass du erforschst, auf was genau du Wut hast. Andernfalls vergeht deine „Wutenergie“ praktisch im nichts und frisst dich nach und nach auf. In Dosen kann Wut auch gesund sein, um dich aus einem tieftraurigen, lethargischen und depressiven Zustand zu holen, in dem du dich sicher auch befindest. Es gibt verschiedene Wutlevel: Zuerst kommt natürlich die „Wut“ auf ihn und sein Verhalten direkt: Wut über die Lügen, den Betrug, die immer wieder kehrenden Versuche, dein Mitleid zu gewinnen, dich psychisch zu terrorisieren in jeder Form… usw. Das ist die erste, oberflächliche Wut. Später, und in diesem „Stadium“ befindest du dich vielleicht gerade, kommt die Wut darüber, dass du denkst, du bist dein eigenes Opfer geworden. Man scheint nicht mehr genau zu wissen, wer man ist, was und wie die eigene „Identität“ ist. Dies liegt daran, dass du viel Aufmerksamkeits und Gedankenenergie in seine Richtung, genauer in die Richtung seiner Negativprogrammierung gelenkt hast, die möglicherweise als Falschprogrammierung in dir ebenfalls passiv angelegt ist. Durch den Beziehungsabbruch bemerkst du plötzlich, dass die (Rest)energie, die du während der Beziehung (neben Aufmerksamkeit auf sein Negativprogramm) in deine eigene Falschprogrammierung gelenkt hast, ebenfalls verschwunden ist, weil der sie verkörpernde Teil verschwunden ist, weil ihr nicht mehr zusammen seid! Du wirst dadurch (scheinbar) identitälos- es brechen bei dir vermeintliche „Persönlichkeitsteile“ weg. In diesem Moment bricht das Trauma auf, dass dieser Falschprogrammierung zugrundeliegt und von ihr zuvor „gedeckt“ wurde. Du hast das Gefühl, dass etwas grundlegend falsch mit deinem Selbst, deiner „Identität“ ist, fühlst dich, als seist du es nicht wert, geliebt zu werden, eine ungeheure Beschämung tritt ein.
      Wenn du erkennst, was die Negativprogrammierung(en) deines Ex konkret sind, kannst du im nächsten Schritt deine (übereinstimmende) Falschprogrammierung erkennen und sie auflösen. Wenn es keine übereinstimmende Falschprogrammierung gibt und du nur aufgrund von PURER LÜGE die Negativprogramme deines Ex mit Energie gefüttert hast, ist es ebenfalls sehr hilfreich, diese zu erkennen und dich mit deiner eigenen Willenskraft davon abzuwenden und dagegenzuentscheiden- und gegebenenfalls einfach als „falsch“ und Unrecht zu labeln.
      Episoden von Wut bis hin zu purem Hass über tiefe Trauer und Depression sind in der Ablösungsphase vollkommen normal! Gib auch deiner Trauerenergie Raum und Zeit aber lenke sie nur auf dich selbst mit dem Gedanken, deine eigenen Verletzungen zu heilen!

      • Liebe Nina. Für mich schliessen sich durch Deine Informationen die Kreise. Ich kenne diese verschwundenen Persönlichkeitsteile als Seelenanteile die sich im Grunde zurückziehen bei einem Trauma. Sie fehlen den Opfern. Diese Anteile verstecken sich.

        Die Falschprogrammierung sollte nicht gelöscht sondern vielmehr gewandelt werden. Erstmal müssen diese Anteile zurückkommen. Freiwillig. Das geschieht, wenn wir beginnen sie uns anzusehen. Mit Vorsicht und Respekt und Akzeptanz. Dann kann langsam diese Falschprogrammierung (verschwundener Anteil) in etwas Positives verändert werden.
        Das heisst, dass das was mich zum Bewusstlosen zog und mich in diese entsetzliche Situation gebracht hat gewandelt wird in etwas das Gut ist und mich wieder vervollständigt und bedeutet in der Konsequenz Heilung und Entwicklung.

        Ich stelle mit das immer so vor: Ich bin wie ein Kristall mit ganz vielen Facetten. Einige dieser Facetten sind blind geworden und nicht mehr sichtbar (sie waren vielleicht schon immer so). Haben sich praktisch zurückgezogen. Ich gehe auf die Suche und arbeite so lange mit Liebe daran (was brauchst Du, damit Du strahlen kannst), bis diese Facette wieder an den Platz zurückkommt und in ihren Farben strahlen darf.

    • Liebe Lisa, Deine Wut ist verständlich und gesund!!!! Für Büchertipps bitte lies meine Bücherempfehlungen für Najda in meiner Antwort vom 16.11. um 2.42 h – diese Bücher haben mir extrem geholfen und ich hatte auch eines meiner besten Freundin gegeben damit sie mich besser verstehen kann und mich im Prozess unterstützen kann. Es ist und war nicht Deine Schuld. Es kann jedem passieren!!!! Alles Gute und viel viel Kraft!!!! Liebe Grüsse Jacqueline

  2. Liebe Jaqueline,
    6 Jahre lang hin und her, nie wieder !!!!! Bin jetzt 52 Jahre alt, möchte endlich glücklich werden!!!!!!…………….

    • Liebe Nadja, Du wirst es! Wenn Du den Schnitt total machen kannst! Versprochen!!!! Die schönen Momente sind Ihre Masche. Am Anfang tun sie alles für Dich dass Du Dich geliebt fühlst wie noch nie in Deinem Leben um das Fundament zu schaffen und dann lassen sie langsam nach und die Maske fällt (im Durchschnitt 3 Monate manchmal ein wenig länger) und dann fangen die ersten Spielchen an. Die werden immer mehr. Dann bringen sie wieder ein wenig Honig (gespielten!) um Dich als Opfer zu behalten. Du bist ja ihre (oder meist eine ihrer) Energiequellen. Sie sind wie Hohlkörper die Dich spiegeln. Was Du an ihnen liebst ist Dein gespiegeltes Selbst in vollendeter Form. Sie sind sehr intelligent aber ohne jegliche Emotion. Sie checken ab wie Du bist und was Du magst und wie Du wünscht das Dein Ideal sein würde – dann spielen sie Dir dieses in vollendeter Form nach. Sie suchen immer nach Menschen die über sich selbst reflektieren ansonsten würde Ihr Spiel nicht funktionieren. Wenn Du einer dieser Menschen bist fällst Du zu 99% auf sie rein. Die meisten Psychologen und Psychiater weigern sich mit Ihnen zu arbeiten, da sie wissen dass auch sie benutzt werden würden. Es ist logisch dass wir uns in einen Menschen verlieben der alle unsere Ideale verkörpert. Wir meinen wir haben unseren Seelenpartnergefunden. Sie haben unser bestes Selbst als Ihre Maske angezogen! Sie spiegeln Dich. Auch ihre Selbstsicherheit ist gespielt. Sie haben keine. Sexy sind sie. Meist sexbesessen. Und sie haben Charme (einen gespielten). Und sie brauchen Opfer ansonsten sind sie niemand und können nicht überleben. Sie haben meist mehrere potentielle Opfer und schauen wer schneller auf sie reinfällt und ihnen mehr bringt. Sie lieben nicht, aber sie können anfangen zu hassen wenn wir sie verlassen. Sei vorsichtig und rechne damit dass Du noch lange gestalkt wirst. Den Rat von Britta und den anderen, neues Türschloss, neue Telefonnummer, neue Passwörter und und und…. bitte nimm sie Dir zu herzen. 6 Jahre sind eine lange Zeit, zu lange. Gut dass Du den Schlussstrich gezogen hast. Bleibe dabei was immer er sagt und Dir vorspielt. Verwende Deine Energie und Liebe für Dich selbst Du brauchst sie im Moment für Dich um Dich zu regenerieren und wieder in Deine Kraft zu kommen. Der Kampf ist noch nicht vorbei auch wenn ich das für Dich wünschte. Sie sind Niederträchtig und haben keine Skrupel. Pass auf Dich auf!!!! Du wirst wieder glücklich werden!!!! Alles liebe Jacqueline

  3. Ihr Lieben,
    Danke, Danke, Danke…..
    Es fühlt sich so gut an, verstanden zu werden! Erlebe gerade ein auf und ab von Gefühlen und Gedanken. Brummkreisel!!!
    Manche Erlebnisse mit IHM, die auch mit starken angenehmen Gefühlen gekoppelt sind, schwirren mir im Kopf herum.
    Aber diesen „Menschen“, der nach außen hin AUCH charmant, selbstsicher, „männlich“, sexy, unterhaltsam….. erscheinen konnte, den gibt es ja überhaupt nicht.
    Er wechselte nur je nach Bedarf seine manipulierende Maske, um SELBST möglichst viel Bedürfnissbefriedigung zu erhalten. Er ist eine Attrappe, eine hohle Nuss, ein Trabbi im Ferrari…. ER IST EIGENTLICH INNERLICH SO WENIG, DASS ER KEINE BEDEUTUNG HAT Wenn er nicht so niederträchtig mit seinen Mitmenschen umgehen würde, dann könnte er einem direkt leid tun! Diese Erkenntnis, dass der „Tolle selbstsichere Typ“, dessen angebliche Stärke und Unfehlbarkeit erstmal ansprechend auf mich gewirkt hat, ÜBERHAUPT NICHT EXSISTIERT, hilft schon mal weiter.
    Werde den Zweifel———– dieses bitterböse Nagetier in meinem Kopf weiter entkräften !!!

    Liebste Grüße Nadja

  4. Liebe Nadja, bitte gehe niemals wieder zu ihm zurück!!!! Niemals!!!! Ich war 2 Jahre mit einem Narzissten zusammen und er hat mein Leben zerstört – ich bin eine warmherzige sehr hübsche Frau (50) und er war ein hässlicher Mann mit Charme – er hat es geschafft mich in Situationen zu bringen wo alle Säulen meines Lebens zusammengebrochen sind. Er hat mir alles versprochen – für mich Lieder getextet und gesungen. Ich war in Trennung von meinem Ex-Mann wir hatten ein Haus und er hat mich gebeten bei ihm zu wohnen und ihn zu heiraten. Als ich ausgezogen bin und zu ihm wollte mit meinen Koffern hatte er ein Konzert und war weg für ein paar Tage. Als ich am nächsten Tag trotzdem hin bin um einen der Koffer zu hinterlegen war er dort! Nach 2 Monaten als ich dort war hat er gesagt ich muss jetzt raus er kriegt Besuch und hat mich von einer Stunde auf die andere auf die Strasse gestellt. Meine beste Freundin war im Urlaub und ich hatte kein Geld und wollte meinem Ex-Mann dies nicht antun zu kommen. Ich hatte ihn (ich gehe sonst vor niemand auf die Knie) auf Knien angefleht ein paar Tage bleiben zu können bis ich was gefunden habe. Er hat mich in einer Stunde rausgestellt und ich musste meinen Mann anflehen mich aufzunehmen. Er hat damit mein Urvertrauen total zerstört und auch in meiner jetzigen glücklichen Beziehung leide ich noch darunter (ja glücklich – auch Du wirst glücklich werden wenn Du ihn nicht mehr in Dein Leben lässt – es gibt bessere Männer glaube mir!). Er hat in dieser Zeit mein teuerstes Lieblingskleid seiner Tochter ausgelehnt (1500 EUR) ich habe es zusammengeknüllt zurückbekommen. Er hat mich angelogen wie es nur geht – er hat während ich weg war um uns später zu treffen eine andere Frauen zu sich nach Hause eingeladen – er hat gesagt es ist nur eine Musikerin und sie gibt ein Instrument zurück und wir gehen später aus ich solle um… anrufen – als ich anrief war sie noch dort und er tat als wäre ich eine Kollegin – ich weinte weinte und weinte – ich entschied mich so zu tun als könne ich nicht mehr nach Hause (Zug) und bin dahin. Ich habe in der Nacht seinen Text an sie gelesen. Ich wusste was passiert war. Ich hatte die Chance sie zu treffen an einem Anlass und er hat sie umschmeichelt und mich stehengelassen. Ich habe sie in ein Gespräch verfangen und sie hat mich gefragt ob ich ihn kenne und als ich erzählte dass ich seine Verlobte bin war sie schockiert und hat gemeint „wenn sie das gewusst hätte“. Sie war hübsch. Aber es waren auch alte hässliche Frauen bei ihm. Ich bin ziemlich down to earth und sehr stark – trotzdem hat mein Leben zerstört. Ich arbeite selbständig als Therapeutin. Ich hatte die meisten meiner Kunden verloren und konnte mein Haus nicht mehr bezahlen. Ich konnte meine Steuererklärungen nicht mehr machen (die Steuerbehörden akzeptierten meine Krankheit nicht und die Verzögerung und ich wurde so hoch eingeschätzt dass die Steuern höher waren als mein Verdienst) und mein Haus kommt wahrscheinlich unter den Hammer (meine ganze Altersvorsorge und mein Geschäft sind weg). Ich ging in die Psychiatry mit einer situationsbedingten Depression. Ich bin keine depressive Person aber einmal ist es auch für den stärksten zuviel spätestens wenn alle 3 Säulen im Leben weg sind. Gott sei Dank bin ich ein spiritueller Mensch mit einem grossen Freundeskreis und ein Stehaufmännchen. Ich habe viel gelesen und ich kann Dir das Buch „Warum tust Du mir das an? Gewalt in Partnerschaften“ von Marie-France Hirigoyen und Ihr anderes Buch „die Masken der Niedertracht“ sehr empfehlen. Ich habe es auch meiner besten Freundin gegeben zum lesen damit wir beide die Prozesse durschauen können und sie mich verstand und in dieser schwierigen Ablösung unterstützen konnte. In diesen Büchern wird beschrieben wie sie es anstellen und was es in Dir bewirkt und wieso wir wieder darauf reinfallen. Ich bin noch mehrfach auf seine Versprechungen reingefallen. Er hat mich auch gestalkt. Eines Tages konnte ich ihm mit aller meiner Kraft sagen, was er mich angetan hat und dass ich ihn nie nie mehr sehen will. Als so stark war hat er es verstanden und aufgegeben. Ich hatte ihn 5 Minuten zuvor mit einer anderen Frau im Park gesehen (was er nicht wusste) und als er mich sah hat er mich gesagt dass ich die einzige bin und seine wahre Liebe (bla bla bla….). Ich war soweit die Ablösung zu tun und ich vergesse nie mehr wie gut ich mich danach fühlte. Seit 1 Jahr bin ich wieder glücklich verheiratet. Liebe Nadja, Du schaffst das auch. Lass Dich nicht täuschen wenn er mit Selbstmord droht oder was auch immer. Die lieben sich zu sehr und tun es nicht – und die merken sehr schnell und gut wenn die Drohung nichts bringt (nämlich wenn Du nicht darauf eingehst!) am besten fragen wann er das genau tut damit Du schon jetzt die Ambulanz bestellen kannst um zu prüfen ob er auch wirklich tot ist und Du ihn los bist (sorry – ich kenne alle diese Spiele – ich habe sie so satt) – wenn es einer doch tun sollte dann war was an seinem genaukalkulierten Game schiefgelaufen! Erstens mal wollen die sich nicht umbringen (würde viel Leiden für andere ersparen!) und es ist auch nicht weil sie Dich verlieren. Sie drohen nur weil sie ein Opfer weniger missbrauchen können. Wenn Du gehst ist sicher schon das nächste potentielle Opfer in Sicht. Vergiss dies also und mach Dir keine Gedanken darüber. Bleib weg von ihm egal was er Dir verspricht oder droht. Du weisst es. Es ist nicht wahr. Und es geht NIE um Dich. Ich wünsche Dir viel viel Kraft!!! Du schaffst das!!!! Wenn Du dies überwunden hast wirst Du gestärkt daraus hervorgehen und Du kannst Deine Energie für Dich verwenden. Tu Dir gutes!!!! Umgib Dich mit Freunden!!! Irgendwann bist Du soweit dass ein Mann der Dich wirklich liebt in Dein Leben treten kann mit aller Liebe und Respekt zu Dir. Du bist es wert!!!! Alles Liebe Jacqueline

    • Liebe Jacqueline- ich habe deine Geschichte gerade erst gelesen! Vielen vielen Dank dass du sie mit uns geteilt hast und auch Nadja Mut gemacht hast! Danke! Und für Dich natürlich nur das Allerbeste! Es sind diese großen Prüfungen des Lebens, die uns zu dem machen, was wir sind! Ich bin sehr froh, dass du es (schon einigermaßen) geschafft hast.

      • Danke Dir liebe Nina – wenn Du das mal erlebt hast dann möchtest Du dass dies niemand anders auch erleben muss – herzliche Grüsse

  5. Hallo, liebe Nadja,

    mögen deine Tränen bald trocknen und dein Herz heilen. Aber glaube bitte daran, dass dies passieren wird, wenn du diesen boshaften, egozentrischen, gemeinen, hinterhältigen, ausbeutenden, maßlosen, verlogenen, besessnen, Lügner, Betrüger, Hochstapler(IQ), Besserwisser, Aggressor, Kontrolleur, Erpresser, usw. aus deinem Leben
    ein für alle mal hinauswirfst. Du bist es wert, von einem Menschen wahrhaftig geliebt zu werden, mit allen Fehlern und Schwächen,aber auch Stärken, eben so wie du bist.
    Niemand hat das Recht, dich so zu behandeln, wie dein EX es tat und wenn du zu ihm zurückkehren solltest, immer wieder, und wahrscheinlich noch heftiger, noch schmerzvoller, tun wird. Diese Menschen mögen in bestimmten Dingen, gute oder auch besondre Fähigkeiten (z. B. aufsaugen und vortäuschen von Bedürfnis Erfüllung, nur Vordergründig ) haben, aber sie können, egal was sie versprechen, sich NIEMALS wahrhaftig in ihrem Verhalten verändern. Glaube daran, wenn du dich befreit hast, wird es dir bald besser gehen. Du kannst dann alles tun, was und wann und wie lang, du es möchtest. Du bist der Kapitän deines Lebens, lass dir nicht die Segel aus der Hand nehmen.
    Ich wünsche dir viel Kraft, Mut, Energie, und bald eine Hand, die deine hält. Du schaffst das!

  6. Danke für Eure liebe Anteilnahme,
    werde versuchen, meine Mitte (wieder)zufinden. Einsamer als in solch einer „Beziehung“ kann man eigentlich gar nicht sein, ich hatte mich ja selbst verlassen.
    Jetzt, wo ich alleine bin fühle ich erst die Erschöpfung und kann erstmal nur ich selbst sein (na ja, bis auf die Gedanken).
    Es fühlt sich gar nicht so schlecht an, nur mit mir. Das ist neu für mich.
    Werde nochmal schauen ob irgendwo „Lücken“ sind, über die ER mich erreichen kann. E-mail u.s.w., vielleicht richte ich mir auch eine neues Konto ein, eventuell kennt er nämlich meine Zugangsdaten. Mein Türschloss ist auch schon ausgewechselt! Auf die 700,00€, die ER mir noch schuldet werde ich gerne verzichten. KEIN KONTAKT MEHR!!!

    Ganz liebe Grüße Nadja

    • Ganz toll Nadja! Dass du schon so viele Schritte geschafft hast! Danke @All, die sehr gute und wertvolle Tips geben (Beautiful, Britta!!! Danke!!!)
      Gewöhne dich daran, dass du wie ein Vogel, der es geschafft hat, aus dem Käfig zu entkommen, nun das Fliegen wieder lernen musst! Das Geld kannst du abschreiben! Jeder Tag und Schritt in deine Freiheit sind unendlich viel mehr wert und werden sich später auszahlen! Jeder Tag, an dem du nicht missbraucht wirst, ist ein Tag aus der MindControl Situation in dein neues Leben! Hör besonders auf den Rat der Anderen! Er wird versuchen zurückzukommen- mit allen Mitteln. Liess auch die anderen Artikel- Trigger und Trance, der Kampf ist noch nicht gewonnen, aber du bist auf der Flucht und schon einen guten Weg weit weg. Sei auf Alles vorbereitet. Auch auf Gewalt. Sicherheit ist die wichtigste Grundlage! Richte dir neue Email und sonstige Konten ein und verbanne Alles, was von Ihm ist, aus der Wohnung (siehe auch letzte Mail an dich). Danach kannst du deine Heilung und Abkopplung weiter vorantreiben!

  7. Hallo Nadja,
    erst mal herzlichen Glückwunsch, daß du es geschafft hast, von diesem Mistkerl wegzukommen!

    Nun mein dringender Rat an dich: kauf ein neues Türschloß und tausch es aus (dazu muß nur 1 Schraube gelöst werden!) – man weiß nie, ob er einen Nachschlüssel hat. Zweitens, lies keine Post mehr von ihm. Falls du jemand vertrauenswürdiges kennst, schick die Post an diese Person weiter, damit diese entscheiden kann, ob es für dich wichtig ist (hab das bei meinem Vampir gemacht und es hat sich absolut bewährt!) – gleiches gilt für Emails – stell seinen Namen auf „Spam“. – drittens – geh bei unbekannten Teilnehmern nicht mehr ans Telefon/Handy, damit er dich nicht mehr erreichen kann – ich habe bis heute mehr als 30 Tel-Nr. auf dem Index, und selbst vor kurzem kam noch eine mir unbekannte Tel-Nr, obwohl ich schon seit mehr als 2 Jahren weg bin. Sorge für dich – du bist das wichtigste!
    Liebe Grüße Britta

  8. Liebe Nadja,

    gute Gedanken, Kraft und Stärke auch von mir. Drei Wochen Trennung sind schon eine gute Zeit und wenn er auf Knien vor Dir rumrutschen sollte, Dir die Sterne vom Himmel verspricht, verspreche ich Dir, warten nach spätestens zwei Tagen weitere und noch hemmungslosere Erniedrigungen auf Dich. Bleibe also stark und tapfer für Dich selbst.
    Du kommst von ihm los, und ist die Zeit dieser nicht zu beschreibenden bösartigen Zugkraft überstanden, beginnt der nächste Schritt in Deine neue Freiheit.

    Du hast weder Schuld noch bist Du blöd, auch ist es keine Schuldfrage mit sich selbst, es zugelassen zu haben. Wie Nina schreibt, Du befindest Dich noch in einem traumatisierten Zustand. Für mich war es wichtig, jede damit einhergehende Phase, Tag, Augenblicke bewusst mit all meinen Gefühlen zu durchleben.

    Gute Freunde und Familie greifen gerne auf den Spruch zurück….hak es ab, sieh nach vorne. Man würde aber auch nicht jemandem der sich einen Knöchel gebrochen hat raten….lauf weiter, geht von selbst weg. Genauso betrachte ich es mit dieser Schneise, die durch die Beziehung mit einem Vampir sich in die Seele gegraben hat. Hab Geduld und Güte mit Dir selbst.

    Ich freue mich, weiterhin von Deiner Entwicklung zu lesen.

    Fühl Dich umarmt!

    Beautiful Day

  9. Danke Nina,

    Schlimm aber wahr!

    Ich habe gerade geweint!

    Hab das alles nicht verdient, und weiss doch gleichzeitig, dass ich es zugelassen habe. Wie verletzt muss ich schon vor dieser Beziehung gewesen sein. Ich muss wirklich lernen, mich selbst zu lieben, meine Psyche und meinen Körper zu pflegen und mir Gutes zu tun, mich wertzuschätzen.

    Das wird nicht leicht, aber durch meine Sensibilität und meine starken Gefühle zeigt mir mein Körper schon sehr genau, wenn etwas nicht stimmt. Hatte neulich den Traum, dass ein Psychologe mir sagte, diese Mann (mein EX ) will gar nicht geliebt werden und er kann auch nicht lieben. Mein EX sagte daraufhin im Traum zu mir, ich hätte ja selbst Schuld, ich bin so blöd. Trotzdem hatte ich im Traum das Gefühl nicht von Ihm loszukommen! Das machte mir Angst!

    ICH WILL FREI SEIN! MEIN GRÖSSTER WUNSCH WAR ES SCHON IMMER FREI ZU SEIN! JETZT WEISS ICH ERST, WAS ICH DAMIT MEINE! DANKE NARZISST!!!!!!

    • Und DAS wirst Du, meine liebe Nadja, auch SCHAFFEN! Bleib dran, es ist sicher grauenhaft, seine eigene Geschichte hier zu lesen- aber auch heilsam! Du hast sie mutig hingeschrieben. So gut es ersteinmal ging. Du bist zur Zeit noch in einem „Schock“zustand. Du bist traumatisiert! Aber das warst und wurdest du die letzten Jahre permanent.
      Du wirst stärker daraus hervorgehen und klarer sehen, als du jemals warst. Ich arbeite (auch für Dich) an zwei neuen Beiträgen- Mindcontrol und PTSD. An dem Thema Negativprogrammierung Pornographie u.a. sowieso. Nochmal: Du bist nicht schuld daran, dass dein Ex süchtig nach Pornographie und Drogen (Alkohol) ist! Es ist ausschließlich seine eigene Schuld- und sein verzweifelter Versuch, irgendwer und irgendetwas darzustellen, Macht und Kontrolle über (Dich) auszuüben und überhaupt zu „Sein“. Es ist die Schuld einer Gesellschaft, die dieses duldet und nicht thematisiert! Pornographie-Sucht ist auf der „Suchtskala“ schlimmer als Heroinsucht! Das ist wissenschaftlich „bewiesen“! Du wirst niemals mehr seine „Gummipuppe“ sein- du wirst dich nicht mehr benutzen lassen! Bleib stark und tapfer! Arbeite an deiner Heilung! Du wirst wirkliche Liebe finden! Du bist nicht alleine! N.T.

      • Sein „Motto“: „Lieber Stehend Sterben, als Kriechend Leben“- das sollte das sein, was du aus dieser „Beziehung“ mitnimmst!!!

        Dieses Motto gilt ab jetzt FÜR DICH SELBER! Du wirst stehend sterben und nicht kriechend leben! Du brauchst ihn nicht! Deswegen habe ich es auch als Überschrift (für DICH) gewählt!

Dein Kommentar hier

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: